Donnerstag, 20. Dezember 2007

Warum Israel?

Wie bitte, Israel? Der Staat im Nahen Osten, der seit Jahrzehnten Palästinenser unterdrückt, von Deutschland ununterbrochen Entschädigungssummen fordert und an nahezu allem politischen Elend in der Welt eine Mitschuld trägt, warum sollten wir uns ausgerechnet für ein solches Land einsetzen? Und überhaupt, dass sind doch alles Juden!? Auch wenn sich der Nationale Widerstand und vorallem neurechte Strömungen seit Jahren in einem Wandel befinden, so existiert doch noch immer in großen Teilen unserer Bewegung ein festverankertes antisemitisches Weltbild. "Der Jude ist an allem Schuld" ist der Tenor nur allzuoft, ohne sich intensiv mit den gesellschaftlichen Problem auseinanderzusetzen. Es ist schließlich auch einfacher, ein einzelnes Feindbild zu inszenieren und ihn als "das Böse" schlechthin zu dämonisieren, anstatt sich tiefergründig mit den komplexen Ursachen zu befassen. Mittlerweile haben wir uns längst von veralten White-Power Denken verabschiedet und gestehem jeden Volk ein Recht auf freie Entfaltung zu. Außer Israel, dass hat von der Landkarte zu verschwinden. Aber warum? Eine schlüssige Antwort darauf blieb seit Jahren aus, statt dessen wird mit billigen Phrasen und Klischees Stimmung gemacht und ein Feindbild konstruiert.

Souveränität und Identität
Wir sind jedoch im Jahre 2007 an einem Punkt angekommen, wo wir jeden Menschen wertschätzen und nicht mehr in höher- und minderwärtig klassifizieren. Jede/r intelligente Kamerad/in sollte sich darüber bewusst sein und nicht der weitverbreiteten Unreflektiertheit verfallen, in der die Ursachen von Kapitalismus und Globalisierung auf ein einziges Volk bzw. einen Staat projeziert werden. Auch Israel hat ein Existenzrecht. Auch dieses Volk hat Kultur und Eigenarten die es zu schützen bedarf, auch das israelische Volk ist wertvoll. Deshalb stehen wir hinter dem Existenzrecht Israels, weil auch dem israelische Volk eine Identität und Souveränität innerhalb einer Nation als Grundrecht auf Selbstbestimmung zugestanden werden muss. Unsere Pflicht als Nationale Sozialisten besteht darin dieses hohe Gut zu verteidigen, nicht nur für unser deutsches Vaterland und den europäischen Kulturraum, sondern auch und gerade in Israel.

Für die Freiheit der Völker
Es gilt jedem Volk an seinem angestammten Lebensraum zu achten, denn schließlich sind wir alle Bestandteil einer großen Völkerfamilie. Nationaler Sozialismus bedeutet die Liebe zum eigenen Volk, und nicht der Hass auf andere Völker. Jedes Volk hat seine Tradition, sein Territorium und seinen Platz in der Geschichte - und dazu gehört auch Israel.

NATIONALE SOZIALISTEN FÜR DIE EXISTENZ
EINES ISRAELISCHEN STAATES!



Kommentare:

Heinz hat gesagt…

Der 1. Kommentar. Test.

Anonym hat gesagt…

Jetzt wirds aber so richtig lächerlich!

Anonym hat gesagt…

Hallo habe intresse euch mal besser kennen zu lernen.
Meldet euch einfach mal.

info-ana@gmx.de

besten gruß

Anonym hat gesagt…

Ich kann euch einfach nicht folgen allein schon durch die Gründe hier, die ihr auch noch hier beschreibt:
"Der Staat im Nahen Osten, der seit Jahrzehnten Palästinenser unterdrückt, von Deutschland ununterbrochen Entschädigungssummen fordert und an nahezu allem politischen Elend in der Welt eine Mitschuld trägt, warum sollten wir uns ausgerechnet für ein solches Land einsetzen?"
Und was war/ist mit Irak und Amerika wer hat wohl die beiden Völker gegeneinander aufgehetzt.

Ich kann euch einfach nicht verstehen, wollt ihr das wirklich so hinnehmen was die Juden damals und heute mit den Völkern machen.

Der letzte Sehende hat gesagt…

Es is schon interessant, zu sehen wie nationale der Gehirnwäsche erliegen. Denn ich, als volkstreuer Patriot, kann hier nirgends einen terrorstaat dulden, ob in der Ostmark oder im nahen Osten. Da stimmt doch was nich liebe Kameraden(innen)

Anonym hat gesagt…

ich verstehe das eintreten für Israel. Gute Argumente müssen aber noch Folgen.- sonst besteht Ihr nicht gegen die Verschwörungstheorien der anderen Kameraden wie: "Ich kann euch einfach nicht verstehen, wollt ihr das wirklich so hinnehmen was die Juden damals und heute mit den Völkern machen." bei dem auch jedwige Argumentation vergeblich gesucht wird. Isreal ist ein Staat wie jeder andere auch. Das Kameraden mit Arabern gemeinsame sache machen oder mit diesen "Palästinensern" müsste im Mittelpunkt der Analyse gerückt werden. Solidarischen Gruß Jörg

Anonym hat gesagt…

Der Staat "Israel" existiert nur Dank Gründung der BRD und hat bestimmt keine Rechte auf dieser unseren schönen Welt! Einer der Gründe warum "Israel" und "Juden gehasst werden! Deswegen stell ich mir die Frage welcher nationale DEUTSCHE auf so einen geistigen Schwachsinn kommt? Alles zu seiner Zeit!

Anonym hat gesagt…

Der Staat Israel existiert nicht wegen der BRD, sondern weil dieser mehrere minderwertige arabische Armeen zurückgeschlagen hat... außerdem weiß ich nicht wieso das ein Grund sein soll Israel zu hassen..da fehlt mal wieder jede Argumentation (sprich!).. wer sich militärisch durchsetzt und dabei (zu dieser Zeit) über weniger Mittel verfügt hat das Recht seinem Volk eine (die angestammte )Heimat zu geben. Deutsche in Großbuchstaben zu schreiben ist auch kein Argument und macht deine Argumente für mich nicht besser. Damit und mit der Aussage danach willst du nur drohen.. ihr habt noch nicht verstanden das es in Diskussionen um Inhalte und nicht um Drohungen geht. Das ist der Grund warum euch die jungen Kameraden weglaufen.... zum letzten mal Jörg.

harald wiese hat gesagt…

@mein anonymer vorredner:
argumente?
haben sich menschen zur beherrschenden lebensform gelabert?
hat siegfried den drachen erquatscht und den magen mit geschwafel gefüllt?
das argument ist der erfolg!!!

Anonym hat gesagt…

Kampf jedem Israelsolidarischen, egal wo, egal wann, mit allen Mitteln!
Nie wieder Israel!

Anonym hat gesagt…

Die USA setzen sich auch seit Ewigkeiten militärisch durch, und haben von ihren über hundert Kriegen bisher auch nur sehr wenige verloren (Vietnam zB.) Sie führen ihre Kriege auf der ganzen Welt. Glaubst Du deshalb, dass sie die ganze Welt ihre Heimat nennen dürfen!?
Ihr wollt mit der Linken gemeinsame Sache machen weil ihr sie für schlauer und geschickter haltet. Doch es kommt nicht darauf an schlau zu sein, sondern auf seiten des Rechts zu stehen, und auf der seiner eigenen Rasse.
Dass die Linken in der BRD mehr Zuspruch und ein leichteres Spiel haben zeigt doch in was für einem Land wir uns aufhalten. Es zeigt uns dass die Verhältnisse falsch sind und nicht unsere Haltung!
Wenn ihr euch also von dem geistigen Gift der antideutschen Aufhetzer kaufen lasst, dann seid ihr verloren.

Haganah SA hat gesagt…

anonym: "Israel existiert nur Dank Gründung der BRD"

Was ist das denn für ein Quatsch. Israel wurde 1948 gegründet, die BRD 1949. Was soll dieser Satz also für einen Sinn machen?

Aber was kann man schon von Leuten erwarten, die so etwas schreiben:

"Ihr wollt mit der Linken gemeinsame Sache machen weil ihr sie für schlauer und geschickter haltet. Doch es kommt nicht darauf an schlau zu sein..."

...kein weiterer Kommentar.

goldsmied hat gesagt…

wenn man euch alle in einen sack steckt und drauf haut trifft man keinen falschen...

blackblockAN hat gesagt…

das foto wurde im jahr 2006 in nürnberg gemacht, auf einer israelsolidarischen demo.
vielleicht führt uns das ja zu den urhebern?
die antifa ist ja bekannt dass sie solche false-flag angriffe startet.
lasst euch nicht verarschen kameraden, seid ihr erstmal in der diskussion habt ihr schon verloren.

nie wieder israel!

Anonym hat gesagt…

"seid ihr erstmal in der diskussion habt ihr schon verloren", schöner Satz, diskutieren ist nichts für "ewig gestrige" oder wie ?

Anonym hat gesagt…

hmmm... es wundert mich schon dass es immernoch so scheißnazis wie euch gibt. habt ihr im zweiten weltkrieg nichts gelernt? nie wieder israel? naja, juden haben keine flugzeuge in die "twin towers gejagt" und auch keine bomben in london und madrid hochgehen lassen. und sie haben auch nicht den tod von 30 millionen menschen zu verantworten... also wenn ich aussuchen könnte dann nie wieder deutschland und nie wieder islam.

Anonym hat gesagt…

Die Juden haben keine eigene Kultur! Sie vernarrten und verzerren die Kultur der Völker unter denen sie sich als Parasiten bewegen.
Die "Globalisierung" ist ein Machwerk des internationalen jüdischen Finanzkapitals.
Kauft Euch mal
"Die Juden und das Wirtschaftsleben" von Werner Sombart!
Man könnte meinen etlichen im nationalen Widerstand sind da auf den Kopf gefallen, aber ich glaube diese Seite hat ihren Ursprung von den Kräften des internationalen Judentums!
Hier wird versucht eine nun wieder aufkommende Bewegung mit allen Mitteln zu zerschlagen.
Da die finanziellen und rechtlichen Möglichkeiten keine Wirkung zeigen wird nun auf eine solche Art und Weise Unruhe gestiftet.

 

www.internet-dsl.net